Landschaft des Wissens | Wage zu denken! Landschaft weiterdenken. BAUKULTUR zwischen privaten und öffentlichen Interessen.

  1. 13. Oct 2021
  2. bis 15. Oct 2021
  3. 09:00 - 16:00

Veranstaltungs- und Seminarzentrum "Weissensee-Haus"
9762 Techendorf

„Bauen schafft Räume, ermöglicht Leben und Arbeiten, prägt Stadtbilder und Landschaften, beeinflusst aber auch die Mobilität, das Klima, den Energieverbrauch und den Umgang mit der Ressource Boden. Die Qualität der Baukultur wird in Gebäuden, Straßen, Plätzen ebenso sichtbar wie in Dorfzentren, der Kulturlandschaft wie in Gewerbeparks. Gelungene Baukultur steigert die Lebensqualität, wertet den Wirtschaftsstandort Kärnten auf und braucht daher Aufmerksamkeit in der Planung und Umsetzung. Baukultur hat darüber hinaus zum Ziel, dass sämtliche Bauwerke auf die hohe Qualität unseres Landschaftsraumes angemessen reagieren und einen Mehrwert für unseren Lebensraum schaffen.“ – So steht es in der Präambel zu den BAUKULTURELLEN RICHTLINIEN des Landes Kärnten, welches als erstes Bundesland die vom Bund beschlossenen Leitlinien auf Landesebene umsetzt. Die große Herausforderung besteht darin, dies auch unter Einbeziehung aller Stakeholder, die hier angesprochen sind, zu bewerkstelligen. Denn: Baukultur stand und steht seit jeher im Konflikt zwischen privatem und öffentlichem Interesse!
Das Ergebnis sind Zersiedelung, schwindende Nahversorgung, verödete Ortskerne, eine gesichtslose Seen-Verbauung. Aktuell wird der Druck, alpine Flächen kommerziell nutzbar zu machen, immer größer: einerseits durch überdimensionierte Hotel- und Chalet-Projekte, andererseits durch Windparks, die sich dem Argument der nachhaltigen Energieversorgung verschrieben haben. Beides mit dem Argument, Arbeitsplätze zu schaffen und wirtschaftlich alternativlos zu sein!
Das kann es wohl nicht sein! In einer Welt, in der „Grund und Boden“ zu einem endlichen globalen Gut geworden ist, kann man nicht derart verschwenderisch damit umgehen! Österreich ist Weltmeister im Flächenverbrauch – wahrlich beschämend. Und damit Aufgabe für verantwortungsvolle Politik.
Wage zu denken! – Unter diesem Motto initiierte der Universitäts.club|Wissenschaftsverein Kärnten 2013 gemeinsam mit der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und weiteren Kooperationspartnern eine Plattform, auf der engagierte Menschen aus unterschiedlichen Organisationen und Institutionen Impulse zur Wahrnehmung gesellschaftlicher Verantwortung aufgreifen und nach Möglichkeiten eigener gesellschaftlicher Beiträge hinterfragen können.

Landschaft des Wissens | Wage zu denken! Landschaft weiterdenken. BAUKULTUR zwischen privaten und öffentlichen Interessen.